Problemvorarlberger

Eine Überschrift zu diesem Verbrechen könnte auch lauten: „Lustenauer erstach Lustenauer“ oder „Vorarlberger tötet Vorarlberger“.
Der Täter ist in Vorarlberg geboren, besuchte den Kindergarten und die Schule in Lustenau und sprach sicher Lustenauer Dialekt. Schon als Jugendlicher wurde er mehrfach kriminell und die Behörden versuchten den „Problemvorarlberger“ für immer loszuwerden (Abschiebung in die Türkei), was möglicherweise ein Fehler war.
Er versuchte dann in seine alte Heimat zurückzukehren und die Beamten des Innenministeriums entschieden nach seinem Asylantrag unter dem Motto: Um diese „Vorarlberger Krätze“ sollen sich die gegen Kickel aufmüpfigen Vorarlberger selbst kümmern.

Heinz Vogel